Über mich

Ich freue mich, dass bald noch mehr Mütter und Väter von HypnoBirthing profitieren können. Die friedliche und sanfte Geburt soll wieder zur Normalität werden.

Hallo, mein Name ist Henriette Kortekamp, ich bin 33 Jahre alt und wohne mit meinen drei Kindern und meinem Mann in Essen.

Als ich vor 12 Jahren mit meiner Tochter schwanger wurde, war ich zuversichtlich, dass ich die Geburt schon irgendwie hinkriegen werde. Schließlich hatten das schon einige Generationen vor mir geschafft und so schwierig kann es doch nicht sein. Raus kommen die Babys ja immer, dachte ich. Also entschied ich mich für ein großes Essener Krankenhaus und hoffte dennoch auf eine möglichst natürliche Geburt. Leider war ich mit Geburtsbeginn ziemlich überrumpelt von dem ganzen Drumherum. Das Angst-Spannungs-Schmerz Syndrom schlug zu und ich griff zu Schmerzmitteln, die ich im Vorhinein unbedingt ablehnen wollte.
Letztlich war die Geburt geschafft, aber mehr auch nicht. Das Gefühl von Selbstbestimmung fehlte.

Zwei Jahre später wurde ich schwanger mit meinem ersten Sohn. Ich hatte mich mittlerweile sehr viel mehr mit dem Thema Schwangerschaft und Geburt auseinandergesetzt und für mich war sofort klar, dass ich dieses Mal eine natürliche Geburt in der für mich besten Umgebung erleben möchte. Also suchte ich nach einer Hausgeburtshebamme und hatte das Glück eine wundervolle Frau zu finden, die mich durch die ganze Schwangerschaft liebevoll begleitete.
Durch meine Recherche stieß ich auf HypnoBirthing, jedoch gab es keinen Kurs in meiner Nähe und so las ich das Buch von Marie F. Mongan. Es hat so viel in mir verändert und endlich konnte ich eine positive Einstellung zur Geburt entwickeln.
Mein Sohn kam 2010 in einer wundervollen, schnellen, angstfreien und sanften Geburt auf diese Welt geschwommen. Es war ein Traum.

Weitere sechs Jahre später durfte ich erneut das Wunder einer Schwangerschaft erleben. Beim dritten Kind wusste ich ja nun eigentlich wie es geht. Trotzdem ließ mich der Gedanke nicht los, dass ich das HypnoBirthing Programm noch besser nutzen wollte.
Also buchte ich einen Kurs und mein Mann und ich nahmen uns die Kurszeit ganz besonders intensiv für unser Baby, was sonst im Alltag mit zwei größeren Kindern natürlich zu kurz kam.
Ich lernte Entspannungstechniken, wir machten Bindungsübungen mit dem Baby und auch mein Mann wurde noch mal ganz anders in die Schwangerschaft und Geburt integriert.
Im August 2017 erlebte ich dann eine weitere HypnoBirthing Geburt. Auch mein zweiter Sohn kam friedlich zuhause in einem Geburtspool auf diese Welt geschwommen. Begleitet wurde diese Geburt wieder durch meine Hebamme, meinen Mann und meine Kinder.

Nun stand für mich fest, dass ich mein Wissen und meine Erfahrungen mit HypnoBirthing all den Müttern und Vätern da draußen mitgeben möchte. Jede und jeder soll die Chance auf seine persönliche Traumgeburt bekommen - ob im Krankenhaus, im Geburtshaus oder zuhause. Ich belegte einen Kursleiter Kurs der HypnoBirthing Gesellschaft Europa und ließ mich zum zertifizierten HypnoBirthing Coach ausbilden.
Darüberhinaus habe ich mich im Januar 2020 als TMI Ausgebildeter Hypnotiseur zertifizieren lassen.


Mit HypnoBirthing reiche ich euch meine Hand, nehme euch mit auf den Weg und wir begeben uns auf die Reise zu eurer einzigartigen Geburt.

Eure Henriette

Kurs buchen?

Du möchtest einen Kurs buchen oder hast noch weitere Fragen an mich?