HypnoBirthing

Du hast durch eine Freundin oder einen Bericht im TV von HypnoBirthing gehört und möchtest gerne mehr erfahren? Lies hier woher HypnoBirthing kommt, wie es funktioniert und ein paar spannende Erfahrungsberichte.

Wassergeburt Hausgeburt Neugeborenes Stillen

„Wenn Du deine Sichtweise der Geburt veränderst, veränderst Du, wie Du gebärst!“

Marie F. Mongan

Woher kommt HypnoBirthing?

Der englische Frauenarzt Grantly Dick-Read praktizierte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und machte interessante Beobachtungen, die er in seinem Buch "Mutterwerden ohne Schmerz" niederschrieb. Er beschreibt hierin bereits, wie sich Angst und Verspannung auf die Geburt auswirken und welche Konsequenzen daraus resultieren. Sein Ansatz war Ängste zu beseitigen, Entspannung zu lehren, Informationen über den Geburtsverlauf zu vermitteln und die tiefe Atmung zu üben. 
Heute gilt er als der Pionier der natürlichen Geburt.
US-Amerikanerin Marie F. Mongan las in ihrer ersten Schwangerschaft sein Werk und war davon überzeugt, dass eine schmerzarme Geburt möglich sein kann. Über die Jahre entwickelte sie das HypnoBirthing Programm und lehrte es ihrer Tochter, so dass 1990 ihr Enkelkind - das erste HypnoBirthing Baby - geboren wurde.
2008 wurde das Programm ins Deutsche übersetzt und wurde bisher mehr als 10.000 fach erprobt und wird in vielen Ländern auf der Welt genutzt.

Die Vorteile von HypnoBirthing

  • Die Mutter und der Geburtsbegleiter gehen mit aufgeregter Vorfreude in die Geburt.
  • Das Angst-Spannungs-Schmerz Syndrom kann vor, während und nach der Geburt vermieden werden.
  • Die Notwendigkeit für künstliche Schmerzmittel, Dammschnitte und andere Interventionen wird verringert und oft beseitigt. 
  • Die Eröffnungsphase der Geburt kann um einige Stunden verkürzt werden. Anstatt gegen ihren Körper zu arbeiten, lässt sich die Mutter ganz auf die Geburtswellen ein und unterstützt diese durch ihre Atemtechnik. Sie lernt die Wellen zu surfen.
  • Die Erschöpfung während der Geburt wird vermindert, sodass die Mutter frisch und wach bleibt und genügend Energie hat.
  • Nach der Geburt erfolgt eine schnelle Erholungsphase.
  • Der Geburtsbegleiter nimmt eine wesentliche Rolle bei der Geburt ein.
  • Die Bindung von Mutter, Baby und Geburtsbegleiter wird in der Schwangerschaft, während der Geburt und darüber hinaus gefördert.
  • Postnatale Unannehmlichkeiten und Wochenbettdepressionen treten seltener auf.
HypnoBirthing Affirmationskarte Welle

Wie funktioniert HypnoBirthing?

Was ist das Besondere beim HypnoBirthing und warum ist das Programm so erfolgreich?

Hausgeburt Geburtshaus Kreißsaal

Erfahrungsberichte

Hier kannst Du Berichte von Eltern lesen, die vor der Geburt einen HypnoBirthing Kurs besucht haben. Die darin vorgestellten Methoden verinnerlichten sie durch Üben zuhause und konnten sie so unter der Geburt anwenden.

Kurs buchen?

Du möchtest einen Kurs buchen oder hast noch weitere Fragen an mich?